Zu Inhalt springen Zu Fußbereich springen

Lernplattform gesucht?
Hier geht's zu allen Anwendungen!

DigCompEdu Bavaria

Der kompetente Umgang mit Medien ist eine Schlüssel­­qualifikation des 21. Jahrhunderts. Mit dem DigCompEdu Bavaria stellt das Bayerische Kultus­ministerium allen bayerischen Lehrkräften nun einen Referenz­rahmen bereit, der ihnen zur Orientierung bei der Einschätzung der eigenen digitalen und medienbezogenen Kompetenzen dient.

Download

Symbolbild Lehrkraft informiert sich über DigCompEdu Bavaria
© istock.com/UnitoneVector (bearbeitet)

Grundlegende Informationen

Der DigCompEdu Bavaria versteht sich als allgemeiner Bezugs- und Kompetenzrahmen für alle Phasen der Aus- und Fortbildung von Lehrkräften. Er richtet sich an Lehramtsstudierende, Berufseinsteigerinnen und -einsteiger wie auch an erfahrene Lehrkräfte und Führungspersonen.

Europäischer Ursprung

Der DigCompEdu Bavaria basiert auf dem „Europäischen Rahmen für die Digitale Kompetenz von Lehrenden“ (DigCompEdu), der mit Blick auf die bayerischen Gegebenheiten des bayerischen Schulwesens weiterentwickelt und an den Kompetenzrahmen zur Medienbildung an bayerischen Schulen angepasst wurde.

Bayerische und deutsche Perspektive

Im Masterplan BAYERN DIGITAL II ist die Weiterentwicklung der digitalen und medienbezogenen Kompetenzen sowie die kontinuierliche Professionalisierung der Lehrkräfte hervorgehoben. Auch die Strategie der Kultusministerkonferenz zur „Bildung in der digitalen Welt“ wurde im Dezember 2021 im Bereich „Lehren und Lernen in der digitalen Welt“ konkretisiert.

Zielsetzungen des Referenzrahmens

Der DigCompEdu Bavaria beschreibt und systematisiert diejenigen digitalen und medienbezogenen Kompetenzen, über die Lehrkräfte bei der Umsetzung ihres Bildungs- und Erziehungsauftrags in einer Kultur der Digitalität verfügen sollen. Er dient der Einschätzung der eigenen digitalen und medienbezogenen Lehrkompetenzen. Auf dieser Basis können zum Beispiel geeignete Fortbildungsangebote auswählt werden.

Grundlage für Weiterentwicklung

  • Reflektieren, erwerben und vertiefen eigene digitale und medienbezogene Lehrkompetenzen

  • Weiterentwickeln des digital gestützten Unterrichtens und  der schulischen (Zusammen-)Arbeit

  • Orientierung geben für Schulleitungen sowie die lokale, regionale und zentrale Bildungsadministration

Bereiche und Kompetenzstufen

Wir empfehlen, die Grafik im Vollbildmodus anzusehen.

Die sechs Kompetenzbereiche sind jeweils in Teilkompetenzen ausdifferenziert, die in der Grafik durch Klicken auf einen der Bereiche angezeigt werden. Alle Teilkompetenzen sind wiederum durch „exemplarische Aktivitäten“ näher erläutert.

Die 22 Teilkompetenzen des DigCompEdu Bavaria werden jeweils auf sechs Kompetenzstufen (I-VI) beschrieben, so dass Lehrkräfte ihren Kompetenzstand leichter ermitteln und besser reflektieren können. Damit richtet sich der Kompetenzrahmen sowohl an Lehramtsstudierende, Berufseinsteigerinnen und -einsteiger wie auch an erfahrene Lehrkräfte und schulische Führungspersonen.

Die einzelnen Stufen sind mit entsprechenden Kompetenzaussagen versehen, die die jeweilige Progressionsstufe näher beschreiben und eine Verortung der (angehenden) Lehrkräfte auf einem Niveau einer Teilkompetenz ermöglichen. Somit können persönliche Stärken in den verschiedenen Kompetenzbereichen ebenso transparent gemacht werden wie Bereiche, in denen die Nutzung digitaler Medien und Werkzeuge in schulischen Kontexten noch verbessert werden kann.

Das Progressionsmodell ist – mit Ausnahme der Stufe I – kumulativ angelegt, so dass jede höhere Stufe alle Kompetenzen der niedrigeren Stufen umfasst. Für ein zeitgemäßes und effektives Unterrichten unter den Bedingungen der Digitalität ist es dabei nicht erforderlich, dass alle Lehrkräfte in allen sechs Kompetenzbereichen das höchste Kompetenzniveau erreichen. Vielmehr zielen die Stufen V und VI darauf ab, innovative Ansätze und Konzepte zu entwickeln, digitalisierungsbezogene Schulentwicklungsprozesse schulintern und schulübergreifend zu gestalten und zu steuern und die systematische professionelle Kompetenzentwicklung anderer (angehender) Lehrkräfte zu unterstützen.

Hinweise

Bereiche Klicken Sie auf einen der Bereiche für mehr Informationen!

Niveaus Klicken Sie auf die Kompetenzstufen im rechten oberen Bereich der Grafik zum Anzeigen der Stufen und der Kompetenzaussagen.

Vollbild Klicken Sie auf das Symbol im rechten unteren Bereich der Grafik zum Vergrößern der Darstellung.

Selbsteinschätzung und Weiterentwicklung

Medienkompetenz ist eine der zentralen Kompetenzen unserer Zeit. Deren Förderung und die Ausschöpfung des Potenzials digitaler Medien und Werkzeuge für das Lehren und Lernen zählen daher zum Aufgabenspektrum aller Lehrkräfte. Die eigene Professionalisierung in diesem Bereich ist als permanenter Prozess anzusehen.

Wo stehe ich?

Mithilfe der Kompetenzaussagen haben Sie die Möglichkeit, den aktuellen Stand Ihrer Kompetenz für jeden Teilbereich festzustellen.

Wie entwickle ich mich weiter?

Die regionalen und zentralen Fortbildungsangebote, etwa die der ALP Dillingen werden sich perspektivisch an den Kompetenzbereichen des DigCompEdu Bavaria orientieren, so dass Sie Ihre Kompetenzen in einem bestimmten Teilbereich gezielt ausbauen können.

Weitere Beiträge

Alle ansehen (5)
Deckblatt Digitale Bildung in Schule, Hochschule und Kultur des Bayerischen Staatsministeriums für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst

Strategie für digitale Bildung

Staatsminister Dr. Ludwig Spaenle und Bildungsstaatssekretär Georg Eisenreich veröffentlichten die digitale Zukunftsstrategie der Bayerischen Staatsregierung in den Bereichen Schule, Hochschule und Kultur.

Digitale Schule 2020

Wie können digitale Medien in der Schule systematisch und gewinnbringend eingesetzt werden? - Ergebnisse aus dem Schulversuch

Runder Tisch mit Multi-ethnischen Menschen, die digitale Services nutzen

Medienkonzepte an bayerischen Schulen

Alle bayerischen Schulen sollen bis 2019 ein Medienkonzept besitzen. Dieser Beitrag verweist auf die Unterstützungsangebote zur Erstellung und Implementation des Medienkonzepts.

Zu Seitenstart springen