Zu Inhalt springen Zu Fußbereich springen

Lernplattform gesucht?
Hier geht's zu allen Anwendungen!

Ägypten – eine frühe Hochkultur

Dieser anspruchsvoll gestaltete Kurs führt die Schüler und Schülerinnen multimedial in die frühe Hochkultur der Ägypter ein. In verschiedenen Schwerpunkten werden einzelne Aspekte aufgegriffen und altersgerecht aufbereitet. Dabei werden die Lernenden aktiviert, Brücken in die heutige Zeit gebaut und immer wieder aufgefordert, Gelerntes in kreativen Aufgaben anzuwenden. Der Kurs ist als Selbstlernkurs konzipiert, der von der Lehrkraft noch angepasst werden kann.

Basisinformationen

  • Ansprechpartnerin: Dunja Speckner

  • Fach: Geschichte

  • Stufe: Sekundarstufe 1

Screenshot aus dem Kurs mit teachSHARE-Logo
Dunja Speckner

Grundinformationen zum Kurs

Um die Schülerinnen und Schüler zu motivieren, wird zu Beginn auf deren Alltagswissen zu Ägypten eingegangen und dann mit einer chronologischen Zeitreise durch wichtige Epochen begonnen. Die Lernenden können in einer interaktiven Anwendung das Gelernte zeigen.

Anschließend wird der Begriff „Hochkultur” erklärt, dabei werden einzelne Aspekte einer Hochkultur vertieft erklärt. Dies geschieht mit abwechslungs­reichen Vermittlungsmethoden, zum Beispiel durch Präsentation oder kurze Videoclips, die passgenau zum Thema eingebettet sind.

In kreativen Aufgaben können die Schülerinnen und Schüler ihr gewonnenes Wissen anwenden. Das ist etwa der Fall bei der Erstellung einer Info-Pyramide und bei Freitexteingaben. Beim Vergleich zwischen der Herrschaft eines Pharaos und der Regierung einer Kanzlerin wird die Brücke ins Heute geschlagen.

Über ein Peer-to-Peer-Feedback geben sich die Lernenden gegenseitig Rückmeldungen zu ihren Forenbeiträgen. Dazu werden ihnen klare Regeln mit an die Hand gegeben.

Screenshots

Aufbau und Struktur teachShare Altes Ägypten
Übersichtlicher Kursaufbau

Durch kleine Icons wird der Kurs verschönert und im Sinne der Dual-Coding-Theory auch das Orientieren im Kurs (verschiedene Icons für unterschiedliche Aufgaben) erleichtert:

Dual-Coding teachShare Altes Ägypten
Verwendung von Icons

Beschreibung der Kursstruktur

Der Kurs ist im „Ein-Themen-Format“ angelegt, so dass immer nur ein Abschnitt einzeln angezeigt wird. Die Abschnitte sind zur Bearbeitung als logische Progression hintereinander konzipiert. Da jedes Unterthema in sich geschlossen angelegt ist, wäre es jedoch ebenso möglich, nur einzelne Teilaspekte des Gesamtkurses zu thematisieren oder auch in arbeitsteiligen Gruppen zu erarbeiten und dann den anderen zu präsentieren.

Die Aufgaben sind auf das selbstständige Bearbeiten angelegt. Die Arbeitsergebnisse sind zumeist direkt einzugeben oder Arbeitsergebnisse hochzuladen.

Zwischendurch haben die Lernenden die Möglichkeit, über kurzen Erklärvideo-Clips zu erfahren, wie sie die Aufgaben lösen können. Dieses ermöglicht ein selbstgesteuertes Lernen, das den Bedürfnissen der Lernenden Rechnung trägt. Durch Zusatzaufgaben und unterschiedliche Niveaustufen der Aufgaben wird dem Anspruch der Differenzierung Rechnung getragen.

Screenshot

Die Lernenden fassen die Abschnitte kreativ durch eine Infopyramide zusammen, welche im Laufe des Kurses entsteht:

teachShare Kurs Infopyramide
Ansicht der Infopyramide

Hinweise und Tipps zur Umsetzung

Thematisch ist der Kurs in der Unterstufe im Fach Geschichte verankert. Er kann sowohl im Präsenzunterricht begleitend oder ergänzend eingesetzt aber auch als Selbstlernkurs für den Distanzunterricht verwendet werden. Die Schülerinnen und Schüler bekommen notwenige Erklärungen und Hilfen, um die Aufgabe selbstständig zu bearbeiten.

Responsivität

Bei der Erstellung legte die Autorin besonderen Wert darauf, dass der Kurs auf den verschiedenen mobilen Endgeräten gleich gut dargestellt und bearbeitet werden kann.

Screenshot

teachShare Altes Ägypten
Einblick in den Kurs

Weitere Beiträge

Alle ansehen (10)
Grafik: Stufen zu einem Doktorhut

Abgestufte Lernhilfen

Beispiele zur Förderung eigen­verantwort­lichen Lernens und zur Umsetzung der Binnenn­differenn­zierung mit der mebis Lernplattform

Symbolbild Forschung

Studien zum Thema

Ergebnisse ausgewählter Metaanalysen zu den Effekten digitaler Medien

Zu Seitenstart springen