Zu Inhalt springen Zu Fußbereich springen

Lernplattform gesucht? Hier geht's zu allen Anwendungen!

In Geschichten um die Welt: Gemeinsam ein Hörspiel produzieren

Die Schülerinnen und Schüler reisen in Geschichten gemeinsam um die Welt, indem sie ausgehend von einem Bildimpuls kollaborativ ein Hörspiel entwickeln. Dafür schreiben sie gemeinsam eine Geschichte, die im Anschluss mithilfe von verschiedenen Gestaltungselementen vertont wird.

Grundinformation zur Unterrichtseinheit

Didaktische Einordnung und zeitlicher Rahmen

Bei dem folgenden Unterrichtsbeispiel geht es darum, kreative Schreibprozesse zu fördern. Das romantische Fenstermotiv wird auf der Website Windowswap aufgegriffen. Der Betrachter landet zufällig an einem anderen Ort und blickt dort aus dem Fenster. Die reale (wenn auch nicht zeitgleiche) Aufnahme der Wirklichkeit erzeugt Neugier. Die Schülerinnen und Schüler tauchen über diesen webbasierten Impuls in eine fremde Welt ein und entwickeln dazu automatisch Assoziationen und Ideen.

Indem sie im nächsten Schritt über den Ort der Aufnahme recherchieren, findet schon eine erste Ideensammlung als Grundlage für das gestalterische Schreiben statt. Mithilfe von Unterstützungsmaterialien erarbeiten die Lernenden im Anschluss gezielt Texte, bevor diese vertont werden. Bei der Gestaltung des Hörspiels können dann unterschiedliche Elemente eingebaut werden, um die Geschichte zum Leben zu erwecken.

Lehrplanbezug

Dieses Unterrichtsbeispiel ist für die Inhalte des Lehrplans Deutsch am Gymnasium (Lehrplanbereich: 2.1. Lesetechniken und -strategien anwenden sowie 3.2. Texte planen und schreiben) konzipiert. Es kann je nach Themenstellung aber auch ab der 5. Klasse durchgeführt werden (vgl. didaktische Hinweise).

Unterrichtsverlauf

1 Impuls: Ein Fenster zur Welt öffnen

Bildimpuls über eine ausgewählte Website und Aufgabenstellung dazu.

2 Aufgabenstellung zur Textproduktion

Die Lernenden können kollaborativ in einem Textdokument arbeiten oder sie entwickeln in einem Dokument gemeinsam die Geschichte und nur eine Person schreibt.

3 Gestaltung des Hörspiels

  1. Hinweise zur Gestaltung des Hörspiels: Geräusche können entweder selbst erzeugt oder mittels einer Anwendungssoftware zur Musikproduktion eingebaut werden.

  2. Die Lernenden beginnen mit der Planung ihres Hörspiels, indem sie ein Drehbuch (Storyboard) erstellen.

4 Präsentation des Hörspiels

Im Klassenverbund findet die Präsentation der Hörspiele statt. Die Autoren der Geschichte begründen die Wahl der Gestaltungselemente.

Wenn einzelnen Gruppen die Bildimpulse der anderen nicht kennen, dann sollten die Mitschülerinnen und Mitschüler an dieser Stelle zunächst gefragt werden, die Geschichte einem Bildimpuls zuzuordnen.

Hinweise zur Umsetzung

  • Im Idealfall arbeiten die Schülerinnen und Schüler in Zweier- oder Dreiergruppen zusammen.

  • Die einzelnen Fenster können auch von der Lehrkraft geöffnet und den Lernenden in einer Bildergalerie z.B. über mebis Lightbox-Gallery oder einer Präsentation zur Verfügung gestellt werden. Um ein zusätzliches Spannungsmoment zu erzeugen, sollten die Gruppen nicht wissen, welcher Bildimpuls von welcher Gruppe bearbeitet wird. Dieses Vorgehen bietet sich eher bei jüngeren Klassenstufen an.

  • Alternativ kann nur ein Bildimpuls für alle Gruppen genutzt werden, sodass unterschiedliche Geschichten zu einem Fenster entstehen. Bei der Präsentation des Hörspiels liegt dann der Schwerpunkt auf der Diskussion über Gemeinsamkeiten und Unterschiede bei der Interpretation des Bildmotivs.

Zu Seitenstart springen