Zu Inhalt springen Zu Fußbereich springen

Lernplattform gesucht? Hier geht's zu allen Anwendungen!

Classroom Management
in einer 1:1-Ausstattung

Auch im technologiegestützten Unterrichtssetting bleibt souveräne Klassenführung immer noch eine Schlüsselkompetenz von Lehrkräften. Im folgenden Beitrag erfahren Sie daher, wie Sie bewährte Prinzipien an das neue Unterrichtssetting anpassen können.  Neben pädagogischen Ansätzen, die sich bereits in der Unterrichtspraxis bewährt haben, finden Sie im Folgenden konkrete Tipps erfahrener Lehrkräfte für eine souveräne und effektive Klassenführung.

Souveräne Klassenführung als Schlüsselkompetenz

  • Gedankenblase mit Problemstellungen im Umgang mit mobilen Endgeräten
    © WordART

    Auch bei einer stabilen technischen Infrastruktur kann die ungewohnte Unterrichtssituation zunächst für Unsicherheit sorgen. Durch den Einsatz der Geräte im Unterricht ergeben sich einerseits neue medienerzieherische Herausforderungen, andererseits besteht mitunter die Sorge, dass sich bereits bestehende Formen von Unterrichtsstörungen durch die technischen Möglichkeiten verstärken. 

  • Die junge Frau zweifelt und hinterfragt alles. Junges Mädchen in Freizeitkleidung, umgeben von einem Fragezeichen. Flache Cartoon-Vektorillustration.
    © istock.com/Rudzhan Nagiev

    Es gibt viele technische Lösungen wie z.B. die Einrichtung von Bildschirmzeiten oder die Sperrung bestimmter Apps. Erzieherisches Wirken zielt jedoch über den Schulkontext hinaus auf eine reflektierte Mediennutzung und Selbstregulierung der Lernenden ab. Restriktive technische Maßnahmen zur Kontrolle und Überwachung können das pädagogische Handeln daher lediglich unterstützen und nicht ersetzen.

Um diese Herausforderungen bewältigen zu können, benötigt die Lehrkraft ein stringentes Classroom Management. Darunter werden alle Unterrichtsaktivitäten und Verhaltensweisen einer Lehrkraft zusammengefasst, die zur Gestaltung und Gewährleistung eines geordneten Unterrichtsverlaufs beitragen und damit hohe Mitarbeit und geringes Fehlverhalten anstreben. Als wissenschaftlich belegte Merkmale guten Unterrichts gelten insbesondere effektive Klassenführung und klare Strukturierung des Unterrichts.

Prinzipien der effektiven Klassenführung im 1:1-Setting

Die vorliegenden Beispiele zeigen, dass es in Bezug auf eine Klasse mit 1:1-Ausstattung darum geht, bereits etablierte Verfahren der Klassenführung auf das neue, technologiegestützte Unterrichtssetting anzupassen. Folgende Punkte sollten dabei in den Blick genommen werden:

  • Wie kann die Unterrichtsstunde sinnvoll rhythmisiert werden?

  • Wo, wie und wann werden Arbeitsaufträge und Material bereitgestellt?

  • Wie viel Zeit plane ich für die Implementierung neuer Abläufe oder die Einübung medialer Fähigkeiten ein?

  • Wie kann ich für einen flüssigen Unterrichtsverlauf sorgen?

  • An welcher Stelle sind Pausen und digitale Auszeiten sinnvoll?

  • Wie werden (Zwischen-)Ergebnisse gesichert?

  • Wie kann Kommunikation und Austausch zwischen den Lernenden angeregt werden?

  • Wie können die Lernenden in den Lernprozess eingebunden und aktiviert werden?

  • Wie stehe meinen Schülerinnen und Schülern als Lernbegleiter in angemessenem Umfang zur Verfügung?

  • In welcher Form bekommen die Lernenden gezielt lernförderliches Feedback?

  • Wie kann man als Lehrkraft Präsenz zeigen?

  • Wie kann ich die Schüler dazu ermutigen, Verantwortung für ihr Verhalten und für ihren Lernprozess zu übernehmen?

  • Mit welchen Ritualen beginnt und endet die Stunde?

  • Wo liegt das Gerät in den verschiedenen Phasen des Unterrichts?

  • Welche (einheitlichen) Regeln gelten im Umgang mit dem Gerät?

  • Welche Nutzungsregeln gibt es für die Zeiten, in denen keine Lehrkraft im Raum ist (Zwischenstunde, Pause usw.)?

  • In welcher Form werden Regelungen für den Umgang mit digitalen Medien thematisiert?

  • Welche Konsequenzen sind bei Regelverstößen vereinbart und wie werden sie durchgesetzt?

  • Wie können die Lernenden in medienerzieherischen Fragen aufgeklärt und informiert werden?

  • Wie binde ich die Eltern im Bereich Medienerziehung ein?

  • Wie gehe ich damit um, wenn etwas nicht gut lief?

Die genannten Fragestellungen können Ihnen als Vorüberlegungen zur Strukturierung Ihres Unterrichts in 1:1-Klassen dienen. Ergänzend gibt die folgende Checkliste wichtige Anhaltspunkte für eine souveräne Klassenführung und eine lernförderliche Unterrichtsatmosphäre im 1:1-Setting:

Tipps aus der Unterrichtspraxis

In diesen weiterführenden Artikeln finden Sie viele konkrete Tipps von Lehrkräften, die sich in der Unterrichtspraxis und darüber hinaus für eine souveräne Klassenführung bewährt haben.

Zu Seitenstart springen