Zu Inhalt springen Zu Fußbereich springen

Lernplattform gesucht?
Hier geht's zu allen Anwendungen!

Erklärvideos mit mebis Kurzlinks nutzen

URLs von Erklärvideos sind bisweilen unhandlich lang. Eine Möglichkeit, Links in gut handhabbarer Form weiterzugeben sind Kurzlinks bzw. QR-Codes. Informationen dazu, wie solche Links erstellt werden und was denkbare Einsatzszenarien sind, erhalten Sie in diesem Beitrag.

© istock.com/Visual Generation (bearbeitet)

Didaktische Einsatzszenarien

Am Stundenende schreiben Sie die Hausaufgabe an die Tafel. Ihre Klasse soll sich ein Video mit folgender URL ansehen:

https://mediathek.mebis.bayern.de/?doc=provideVideo&identifier=BY-00226563&type=video&start=0&title=Greta%2Bund%2BJakob%2B-%2BDas%2Bist%2BMEIN%2BFoto%2521&file=default.mp4

Die Zeichenkette so an die Tafel zu schreiben ist natürlich wenig sinnvoll. In dieser und in weiteren Situationen empfiehlt sich daher der Einsatz von QR-Codes oder Kurzlinks:

Sie kürzen eine lange URL wie die oben im Beispiel, um sie für die Lernenden leichter notierbar zu machen. Anstelle der 171 Zeichen im Beispiel müssten die Schülerinnen und Schüler dann nur noch mebis.link/ und die entprechende Erweiterung abschreiben, z. B. mebis.link/meinfoto

Häufig ist es zielführender, ein Video gemeinsam mit einer entsprechenden Aufgabenstellung zur Verfügung zu stellen (vielfältig Anregungen dazu finden Sie in diesem Thema im Fokus). Wenn keine Online-Plattform zur Verfügung steht oder die Lernenden damit noch nicht ausreichend vertraut sind, kann ein Arbeitsauftrag auch gemeinsam mit einem QR-Code auf ein Arbeitsblatt gedruckt werden. Die Lernenden können den Code dann beispielsweise mit einem Smartphone einscannen. Wenn Sie zusätzlich einen Kurzlink angeben, lässt sich die URL auch direkt in einen Brower eintippen (etwa am Laptop).

Nutzen Sie mit mobilen Geräten scanbare QR-Codes oder leicht im Browser einzugebende Kurzlinks, um zusätzliche Hilfen auf Arbeitsblättern anzubieten. So könnte etwa auf einem Arbeitsblatt mit Übungsaufgaben ein entsprechendes Erklärvideo verlinkt werden, das die Lösung der zugrundliegenden Probleme methodisch erklärt. Lernende mit Vorwissen bräuchten diese Hilfen nicht, andere könnten bei Bedarf darauf zurückgreifen.

Setzen Sie QR-Codes gezielt ein, um vorhandene Lernposter, die im Klassenzimmer aufgehängt sind, mit passenden Erklärvideos anzureichern. Drucken Sie dazu entsprechende QR-Codes aus und kleben diese an eine passende Stelle des Posters. Denkbar ist dabei auch, dass Lernende auf eigenen Postern, die beispielsweise im Rahmen eines Unterrichtsprojekts oder für ein Referat entstanden sind, entsprechende QR-Codes erzeugen und anbringen.

Schriftzug Homework auf einer Tafel
© istock.com/canbedone

So einfach geht

Die lange URL im Beispiel führt zu einem Video der mebis Mediathek mit dem Titel „Greta und Jakob - Das ist MEIN Foto!“, das aus dem Medienführerschein Bayern entnommen ist. Diese Kurz-URL und der QR-Code führen ebenfalls zum Video:

Beispiel QR-Code

Nutzen von mebis Kurzlinks

Im Supportbereich des mebis Infoportals finden Sie zahlreiche Informationen und Schritt-für-Schritt-Anleitungen zu mebis Kurzlinks:

Screenshot Kurzlink anlegen
Screenshot: Anlegen eines Kurzlinks

Link

Weitere Beiträge

Alle ansehen (15)

Flipped Classroom

Was hinter dem Konzept steckt und wie sich mebis dafür einsetzen lässt

Zu Seitenstart springen