Zu Inhalt springen Zu Fußbereich springen

Filmclips für berufliche Schulen

Als flankierendes Angebot zum „Medienführerschein Bayern“ bietet mebis sechs Filmspots zur Medienerziehung in Beruflichen Schulen. Die Filmtrailer thematisieren zentrale Inhalte der bereits existierenden Unterrichtsmodule und nehmen medienspezifische Chancen und Risiken in den Blick. Sie geben anregende und motivierende Impulse und regen zur vertiefenden Auseinandersetzung mit den Modulinhalten an. Die Filmclips dienen der Förderung von Medienkompetenz und wurden im Auftrag des Kultusministeriums produziert.

Für die hier vorgestellen Videos liegen auch Versionen mit Audiodeskription (AD), mit Untertitel (UT) und mit Gebärdensprache (DGS) vor. Sie finden alle Videos der Reihe inklusive der barriereifreien Fassungen in der mebis Mediathek und auf der Seite des Medienführerscheins Bayern

Die Azubis – Kommunikation im Job

Zum Unterrichtsmodul

Junge Menschen kommunizieren viel und gerne. Die meisten Kommunikationsmedien, die ihnen in der Berufswelt begegnen, sind ihnen bereits aus ihrem privaten Umfeld bekannt. Während ihnen der technische Umgang mit Medien in der Regel vertraut ist, benötigen Auszubildende und Berufseinsteiger Unterstützung bei der Entwicklung ihrer Kommunikationsfähigkeit im beruflichen Umfeld. In der Unterrichtseinheit „Kommunikation im Job – Regeln kennenlernen und anwenden“, deren Lehrplanbezug vom Staatsinstituts für Schulqualität und Bildungsforschung (ISB) geprüft ist, werden Berufsschülerinnen und -schüler sensibilisiert für die Wahl eines der Situation angemessenen Kommunikationsmediums und -stils.

Die Azubis – Den Durchblick behalten!

Zum Unterrichtsmodul

Bei der Suche nach geeigneten Informationen im beruflichen Alltag stehen viele verschiedene Quellen zur Verfügung: sowohl offline als auch online. Häufig werden zur Recherche Suchmaschinen genutzt. Es ist daher wichtig, Berufsschülerinnen und -schülern zu vermitteln, wie sie die Glaubwürdigkeit von Informationen im Internet beurteilen können. Anhand der Unterrichtseinheit „Den Durchblick behalten! Informationen im Job kompetent beurteilen und darstellen“, deren Lehrplanbezug vom Staatsinstituts für Schulqualität und Bildungsforschung (ISB) geprüft ist, werden Kriterien hierfür erarbeitet, die helfen, mit Informationen kompetent umzugehen. Auch die eigene Zusammenstellung und Aufbereitung von Informationen für andere wird thematisiert.

Die Azubis – Mein Profil im Netz

Zum Unterrichtsmodul

Mit dem Einstieg in das Berufsleben werden junge Menschen nicht mehr nur als Freunde, sondern auch als Kolleginnen und Kollegen wahrgenommen. Damit ihre neue berufliche Rolle nicht mit ihrer (privaten) Nutzung von Social-Media-Angeboten in Konflikt gerät, ist es für Berufseinsteiger wichtig, über potenzielle Problemfelder Bescheid zu wissen und entsprechend zu handeln. Die Unterrichtseinheit „Mein Profil im Netz – Social-Media-Angebote beim Einstieg in das Berufsleben reflektieren und sicher nutzen“, deren Lehrplanbezug vom Staatsinstituts für Schulqualität und Bildungsforschung (ISB) geprüft ist, sensibilisiert Berufseinsteiger für die Chancen und Risiken und zeigt moralische wie rechtliche Grenzen bei der Nutzung von Social-Media-Angeboten auf.

Die Azubis – Viele Daten, viel Verantwortung!

Zum Unterrichtsmodul

Für Unternehmen ergeben sich aus den datenschutzrechtlichen Vorgaben Pflichten. Werden diese missachtet, kann das rechtliche Folgen haben. Auszubildende gehen in ihrem Berufsalltag in der Regel auch mit personenbezogenen Daten um. Daher ist es wichtig, dass sie sich mit dem Thema Datenschutz auseinandersetzen. In der Unterrichtseinheit „Viele Daten, viel Verantwortung! Datenschutzrechtliche Grundlagen verstehen und im Arbeitsalltag anwenden“, deren Lehrplanbezug vom Staatsinstituts für Schulqualität und Bildungsforschung (ISB) geprüft ist, wird thematisiert, welche Daten im Berufsalltag schutzwürdig sind, wie mit sensiblen Daten im Berufsalltag umgegangen werden sollte und wieso Datenschutz in der heutigen Zeit eine so hohe Bedeutung hat.

Die Azubis – Fit im Urheberrecht

Zum Unterrichtsmodul

Die meisten jungen Menschen nutzen sowohl im Privatleben als auch in ihrer Ausbildung ganz selbstverständlich digitale Medien. Um bei der Nutzung und (Weiter-)Verbreitung von fremden Inhalten das Urheberrecht zu beachten, sind Kenntnisse über rechtliche Regelungen wichtig. In der Unterrichtseinheit „Fit im Urheberrecht! Bestimmungen für die Berufspraxis kennenlernen und einhalten“, deren Lehrplanbezug vom Staatsinstituts für Schulqualität und Bildungsforschung (ISB) geprüft ist, wird unter anderem thematisiert, wie Auszubildende im Arbeitsalltag fremde Inhalte rechtskonform für eigene Werke verwenden können. Auch über die gesellschaftliche Bedeutung des Urheberrechts wird gesprochen.

Die Azubis – Beruf und Arbeit in Film und Fernsehen

Zum Unterrichtsmodul

In Serien und Filmen werden junge Menschen häufig mit Beruf und Arbeit konfrontiert. Die medialen Darstellungen entsprechen jedoch nicht immer der Realität. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass Berufsschülerinnen und -schüler Medieninhalte kritisch hinterfragen. In der Unterrichtseinheit „Beruf und Arbeit in Film und Fernsehen – Mediale Darstellungen erkennen und hinterfragen“, deren Lehrplanbezug vom Staatsinstituts für Schulqualität und Bildungsforschung (ISB) geprüft ist, wird unter anderem erarbeitet, welche Berufe in Filmen und Serien wie gezeigt werden und welche Gründe es für verzerrte oder einseitige Darstellungen gibt.

Weitere Beiträge

Alle ansehen (14)
Zu Seitenstart springen