Zu Inhalt springen Zu Fußbereich springen

Lernplattform gesucht? Hier geht's zu allen Anwendungen!

Fortbildungen für Digitale Lernaufgaben

Sie planen, eine Digitale Lernaufgabe im Unterricht einzusetzen, aber Sie sind sich nicht sicher in der Umsetzung? Mit diesem Beitrag möchten wir Sie auf der Suche nach passenden Fortbildungsangeboten unterstützen, sowohl bei der Akademie für Lehrerfortbildung und Personalführung Dillingen (ALP) als auch bei anderen Anbietern. So erfahren, wie Sie Ihre digitalen Kompetenzen gezielt stärken, etwa um neue digitale Werkzeuge und deren Einsatz im Unterricht kennenzulernen.

Die persönliche digitale Kompetenz

Mit dem Online-Selbsteinschätzungsbogen der ALP Dillingen haben Sie als Lehrkraft die Möglichkeit, Ihre persönlichen medienbezogenen und digitalen Kompetenzen zu ermitteln. Die Ergebnisse werden automatisch erzeugt und stehen nur Ihnen zur Verfügung. So erhalten Sie für jeden der sechs Kompetenzbereiche des DigCompEdu Bavaria eine Rückmeldung. Auf Basis dieser Auswertung können Sie Fortbildungen finden, die sich genau an Ihr Kompetenzniveau richten. Mit der Zeit entwickeln Sie Ihre Kompetenzen weiter und steigern die Niveaustufe in den jeweiligen Bereichen.

Selbsteinschätzungsbogen

Mit dem Selbstevaluationstool können Sie Ihre persönlichen digitalen und medienbezogenen Lehrkompetenzen einschätzen.

Welche Kompetenzbereiche gibt es?

Der DigCompEdu Bavaria ist ein Kompetenzrahmen mit dem Sie die eigenen digitalen Kompetenzen einzuschätzen können. Er gliedert sich in sechs Bereiche:

  1. Berufsbezogenes Handeln: Digitale Medien unter anderem für die berufliche Kommunikation und kollegiale Zusammenarbeit nutzen - etwa zum gemeinsamen Erstellen einer Digitalen Lernaufgabe

  2. Digitale Ressourcen: Passende digitale Ressourcen auswählen sowie eigene erstellen und teilen - beispielsweise vorhandene Digitale Lernaufgaben sichten, die Eignung für den eigenen Unterricht auswerten und ggf. Anpassungen vornehmen oder das Erstellen und Teilen eigener Digitaler Lernaufgaben

  3. Lehren und Lernen: Lernprozesse mit digitalen Medien unterstützen, die Interaktion der Lernenden verbessern sowie kollaboratives und selbstgesteuertes Lernen fördern - beispielsweise eine durchdachte didaktische Konzeption einer Digitalen Lernaufgabe erarbeiten, mit der sich spezifische Ziele erreichen lassen

  4. Lerndiagnose und Feedback: Digitale Medien zur Lernstandserhebung verwenden, Daten analysieren und passende Feedbackformate auswählen - beispielsweise um innerhalb einer Digitalen Lernaufgabe Möglichkeiten der Individualisierung auf der Basis von Ergebnissen anzubieten und Feedbackphasen einzubauen (insbesondere Peer-Feedback)

  5. Lernendenorientierung: Digitale Teilhabe sowie das Erreichen individueller Lernziele durch Differenzierung ermöglichen und Lernende mit digitalen Medien und Werkzeugen aktivieren - beispielsweise offene Aufgabenformen anbieten, die kreative und individuell unterschiedliche Lösungswege möglich machen und je nach Lernstand verschiedene Hilfestellungen ein- oder ausblenden

  6. Medienkompetenz der Lernenden: Den Kompetenzahmen zur Medienbildung an bayerischen Schulen erfolgreich umsetzen - beispielsweise durch Digitale Lernaufgaben, die neben fachlichen auch medienpädagogische Zielsetzungen verfolgen

Fortbildungsangebote der ALP Dillingen

Die erfolgreiche Erstellung, Anpassung und Nutzung Digitaler Lernaufgaben erfordert von Lehrkräften eine solide digitale Kompetenz. Stärken Sie Ihre Medienkompetenz gezielt mit den Fortbildungsangeboten der ALP Dillingen. Dort steht Ihnen ein vielfältiges Angebot an verschiedenen Fortbildungsformaten offen: von der Präsenzveranstaltung über Online-Schulungen und Selbstlernkurse bis hin zu und Blended-Learning-Formaten. Im Folgenden stellen wir Ihnen einige Beispiele vor.

  • fre!stunde

    In diesem Format erhalten Sie kurze, informative Unterrichtsideen und Methoden zu aktuellen Themen oder „Dauerbrennern”. Die Inhalte werden über einen Selbstlernkurs zur Verfügung gestellt, der so konzipiert ist, dass Sie ihn im Rahmen einer „Freistunde”, also in maximal 40-45 Minuten, durchlaufen können. Über weiterführende Links besteht die Möglichkeit zur anschließenden Vertiefung.

  • Alles rund um mebis

    Die ALP bietet Online-Formate wie eSessions, Selbstlernkurse und moderierte Online-Seminare sowie Präsenzlehrgänge zu mebis an. Die meisten Fortbildungen sind in sich geschlossen und konzentrieren sich jeweils auf bestimmte didaktische Szenarien, Methoden oder digitale Kompetenzen. Einige Formate wie „einfach mebis” bauen auch aufeinander auf. Auf der Themenseite finden Sie alle Angebote der ALP zu mebis übersichtlich zusammengestellt.

  • mebis-Tage

    Diese Tagung findet einmal im Jahr im Herbst in Dillingen statt. Drei Tage lang können sich Lehrkräfte dank einer breiten Auswahl an Workshops, spannenden Vorträgen und mebis Spotlights mit den vielfältigen Einsatzmöglichkeiten von mebis und digitalen Themen im Unterricht beschäftigen. Lehrkräfte geben einen praxisnahen Einblick, wie zeitgemäßer Unterricht gelingen kann. Mehr Informationen dazu finden Sie auf der mebis-Themenseite der ALP.

  • Stabsstelle Medien.Pädagogik.Didaktik.

    Die Stabsstelle bietet bayernweite Sessions an, welche die digitalen Lehrkompetenzen in verschiedenen pädagogischen, didaktischen und fachdidaktischen Bereichen fördern. Sie verbindet die Expertise der ALP Dillingen mit dem regionalen Experten- und Referentennetzwerk Digitale Bildung und bietet bedarfsgerechte Fortbildungen für Lehrerinnen und Lehrer in Bayern an, die ortsunabhängig zugänglich sind.

Fortbildungen zu digitalen Lernaufgaben

In Zusammenarbeit zwischen dem Staatsinstitut für Schulqualität und Bildungsforschung München (ISB) und der ALP Dillingen werden auch spezifische Fortbildungen zu Digitalen Lernaufgaben angeboten. Das Angebot reicht von der Vorstellung ausgewählter Aufgaben über die Adaption Digitaler Lernaufgaben aus der Sammlung „mebis Digitale Lernaufgaben” bis hin zu Tipps und Tricks zur Erstellung eigener Digitalen Lernaufgaben.

Lehrgänge suchen

Über den Suchbegriff „digitale lernaufgabe” werden Ihnen aktuelle Fortbildungen zum Thema angezeigt. Sie können zudem nach Schulart und Fach filtern.

Regionale und schulinterne Lehrerfortbildung

Über FIBS finden Sie auch Angebote der regionalen Lehrkräftefortbildung. Das sind etwa Fortbildungen der MB-Dienststellen, der Regierungen und der Schulämter.

Ergänzend dazu empfehlen wir Ihnen, auch schulinterne Lehrerfortbildungen (SCHILF) zu besuchen, die an Ihrer Schule angeboten werden. Hier ergeben sich direkte Möglichkeiten, mit Kolleginnen und Kollegen zusammenzuarbeiten. Profitieren Sie dabei nicht nur vom unmittelbare Austausch vor Ort, sondern auch von den Erfahrungen der Kolleginnen und Kollegen mit dem Einsatz der spezifischen digitalen Werkzeuge, die an Ihrer Schule zur Verfügung stehen.

Beispiel: SCHILF-Konzept zur Erstellung von Filmen

Lassen Sie auch Kolleginnen und Kollegen daran teilhaben, wenn Sie bereits Erfahrung in der Arbeit mit digitalen Medien und Werkzeugen mitbringen. Im vorgestellten Beispiel aus dem Pilotversuch „Digitale Schule der Zukunft” lesen Sie, wie Lehrkräfte ihr Kollegium im Bereich Filmerstellung weitergebildet haben. Erfahren Sie, wie die SCHILF geplant werden könnte, wie sie typischerweise abläuft und was es sonst zu beachten gibt.

Sie haben ein Seminar zur Lehrkräfteausbildung an Ihrer Schule? Sprechen Sie die Seminarlehrkraft, die pädagogische Systembetreuung, aber auch Referendarinnen und Referendare an und tauschen sich über Einsatzmöglichkeiten von digitalen Medien im Unterricht aus.

Weitere Beiträge

Alle ansehen (9)

Von der Idee zur Umsetzung

Schritte zum Erstellen einer eigenen Digitalen Lernaufgabe: Wie fange ich an und was ist auf dem Weg zur Umsetzung zu beachten?

Wissenschaftliche Grundlagen

Der Orientierungsrahmen „Digitale Lernaufgaben” aus Sicht der Lehr-Lernforschung und der Mediennutzungsforschung

Zu Seitenstart springen